top of page
  • AutorenbildErcan Carikci

CLAIM e.V. - „Antimuslimischen Rassismus erkennen – Kompetent handeln – Betroffene stärken“

Wir freue uns, dass unser Betrieb von CLAIM e.V. ausgewählt wurde, eine Bedarfsanalyse zur Unterstützung von Betroffenen antimuslimischer Diskriminierung durchzuführen. In Zusammenarbeit mit CLAIM e.V. und gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, werden wir eine umfassende Studie erstellen, um die Bedürfnisse der Betroffenen besser zu verstehen und die Beratungsprozesse zu optimieren.


Antimuslimischen Rassismus erkennen – Kompetent handeln – Betroffene stärken

Das Modellvorhaben „Antimuslimischen Rassismus erkennen – Kompetent handeln – Betroffene stärken“ von CLAIM e.V. zielt darauf ab, Selbstorganisationen zu qualifizieren, die als Erst- und Verweisberatungsstellen für antimuslimische Übergriffe fungieren.


Projektziele:


  • Wissensgenerierung zu den Bedarfen von Betroffenen.


  • Qualifizierung von Migrant*innen-Selbstorganisationen (MSOs) und muslimischen Selbstorganisationen.

  • Stärkung der Betroffenen durch gezielte Empowerment-Angebote.


CLAIM e.V., getragen von Teilseiend e. V., setzt sich aktiv gegen antimuslimischen Rassismus ein und wird durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ unterstützt.

Unser Team freut sich auf die Zusammenarbeit und die Möglichkeit, einen Beitrag zu einer gerechteren und integrativeren Gesellschaft zu leisten. Gemeinsam setzen wir uns gegen antimuslimischen Rassismus ein und unterstützen Betroffene dabei, ihre Stimme zu erheben und ihre Rechte zu verteidigen.


(Foto, von links nach rechts: Ercan Carikci und @natalia.loinaz, @nuraselo_ und Güzin Ceyhan von @claim_allianz)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page