top of page

Glossar

v

Verbündet-Sein (Allyship)

(auch Allyship genannt) bezieht sich auf die bewusste Unterstützung und Solidarität einer Person oder einer Gruppe mit marginalisierten oder diskriminierten Personen. Als Verbündete setzen sich Menschen aktiv für Gerechtigkeit, Chancengleichheit und den Abbau von Privilegien ein. Verbündete erkennen ihre eigene Positionierung und Privilegien an und nutzen sie, um Veränderungen zu bewirken und den Stimmen und Bedürfnissen marginalisierter Gruppen Gehör zu verschaffen.

Vergemein-schaftung

bezieht sich auf den Prozess der Bildung und Stärkung von Gemeinschaften, in denen Menschen sich verbunden und zugehörig fühlen. Vergemeinschaftung kann durch gemeinsame Werte, Ziele, Interessen oder Erfahrungen gefördert werden und kann dazu beitragen, soziale Unterstützung, Zusammenarbeit und Solidarität innerhalb der Gemeinschaft zu fördern.

Verinnerlichte Unter-drückung

bezieht sich auf den Prozess, durch den Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind, die Vorurteile und Stereotypen der Mehrheitsgesellschaft internalisieren und auf sich selbst und ihre eigene Gruppe anwenden. Verinnerlichte Unterdrückung kann zu einer negativen Selbstwahrnehmung, einem geringen Selbstwertgefühl und der Akzeptanz von Ungleichheiten und Diskriminierung führen.

Verschwö-rungs-ideologien

sind umfassende Ideologien oder Weltanschauungen, die auf der Annahme einer weitreichenden Verschwörung basieren. Sie beinhalten oft die Vorstellung, dass eine bestimmte Gruppe oder ein bestimmtes System die Welt kontrolliert oder manipuliert, zum Beispiel in politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Hinsicht. Verschwörungsideologien können extreme und radikale Ansichten fördern und zu Feindseligkeit, Gewalt und Terrorismus führen.

Verschwö-rungs-mentalität

bezieht sich auf eine Denkweise oder Haltung, bei der eine Person oder eine Gruppe dazu neigt, an Verschwörungstheorien zu glauben oder Verschwörungen zu vermuten, selbst wenn dafür keine ausreichenden Beweise vorliegen. Menschen mit einer Verschwörungsmentalität neigen dazu, komplexe Ereignisse oder Phänomene als Ergebnis von geheimen Plänen oder Absprachen zu interpretieren, anstatt rationale Erklärungen oder Fakten zu akzeptieren.

Verschwö-rungstheorie

bezieht sich auf eine umfassende Erklärung oder Interpretation von Ereignissen oder Phänomenen, die behauptet, dass sie das Ergebnis einer geheimen Verschwörung sind. Verschwörungstheorien basieren oft auf Spekulationen, Gerüchten oder falschen Informationen und werden von Anhängern verbreitet, die davon überzeugt sind, dass bestimmte Gruppen oder Institutionen im Verborgenen agieren, um ihre Ziele zu erreichen.

Vielfalt

bezieht sich auf die Existenz und Anerkennung einer breiten Palette von Unterschieden und Vielfalt in einer Gesellschaft. Vielfalt umfasst verschiedene soziale Merkmale wie Geschlecht, Klasse, Rasse, Ethnizität, sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität, Religion, Alter, Behinderung und andere individuelle und kollektive Merkmale. Vielfalt wird oft als eine Stärke betrachtet, die verschiedene Perspektiven, Fähigkeiten und Erfahrungen in einer Gesellschaft einbringt.

VJM

steht für "Vereinigung junger Menschen" und bezieht sich auf eine Organisation oder einen Zusammenschluss von jungen Menschen, die gemeinsame Interessen oder Anliegen haben und sich für bestimmte Ziele engagieren. Der genaue Kontext und die Ausrichtung einer VJM können variieren, je nach den spezifischen Anliegen und dem Engagement der Mitglieder.

Volk

bezieht sich auf eine Gruppe von Menschen, die eine gemeinsame Abstammung, Kultur, Sprache oder Geschichte teilen. Der Begriff "Volk" kann unterschiedlich interpretiert werden und ist oft eng mit nationaler oder ethnischer Identität verbunden.

Völkischer Nationalismus

bezieht sich auf eine politische Ideologie oder Bewegung, die die Vorherrschaft einer bestimmten ethnischen oder nationalen Gruppe betont und oft mit rassistischen und xenophoben Vorstellungen einhergeht. Völkischer Nationalismus basiert auf dem Konzept der kulturellen Homogenität und schließt andere ethnische oder nationale Gruppen aus. Diese Ideologie kann zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Konflikten führen.

Vorurteile

beziehen sich auf vorgefasste Meinungen, Einstellungen oder Bewertungen gegenüber einer Person oder einer Gruppe, die auf Stereotypen, Vorannahmen oder unzureichender Information basieren. Vorurteile können zu Diskriminierung, Ungleichbehandlung und unfairer Behandlung führen. Sie können auf individueller Ebene existieren, aber auch auf struktureller Ebene institutionalisiert sein.

bottom of page