top of page
  • AutorenbildErcan Carikci

„How to be an ally?"


(Allyship = Verbündetenschaft, vom Verb ally = sich verbünden)

Allyship bezeichnet den Prozess einer Verbündetenschaft mit Personen

aus einer gesellschaftlich benachteiligten Gruppe.


Was bedeutet Allyship wirklich in langer Sicht? Eins steht fest: „Nur" zu

agieren oder zu reagieren reicht nicht aus und hat auch nie gereicht.


1. Weiße Personen können sich den „Titel" Ally nicht selbst verleihen, auch

wenn sie sich für Personen einsetzen, die Rassismus-Erfahrungen machen.

Es ist auch nicht möglich, ein Seminarwochenende zu belegen und am

Ende mit einem Zertifikat zu einem erfolgreichen Ally zu werden.


2. Die Fragestellung „How to be an ally?" ist schwierig bzw. irreführend.

Zum einen lädt die Frage zum Denken ein, man könnte „Ally" sein.

Allerdings sollte Allyship als nie endender Prozess gedacht und gelebt

werden. Des Weiteren verführt die Frage zur Annahme, man müsse

lediglich Wissensinhalte erarbeiten oder verinnerlichen und könne sich

dann selbst Ally nennen. Sie können von einer Community, die

marginalisiert und benachteiligt wird, als Ally empfunden werden. Und ist

das so, dann ist das großartig. Verzichten Sie aber bitte darauf, sich den

Titel selbst verleihen zu wollen.


3. Nachdem Sie für sich geklärt haben, dass Allyship ein nachhaltiges und

widmungsvolles Verbündetensein in Aktion sein muss, sollten Sie sich klar

darüber sein, warum Sie als Ally aktiv sein möchten. Was sind ihre Motive?

Weshalb möchten Sie sich für vulnerable Gruppen einsetzen?


Allyship ist also im Grunde kein Nomen, sondern ein Verb. Bleiben Sie

aktiv und fragen Sie von Diskriminierung betroffene Personen nach ihren

Perspektiven und Bedürfnissen. Vermutlich werden Sie in Ihren Lernprozessen

Fehler machen, aber das ist natürlich und normal. Schlechter wäre es,

wenn Sie sich gar nicht auf die „Reise" begeben würden.


Ein Seminar zum Thema „Allyship" kann einen ersten, wichtigen Überblick

schaffen. Auch wir vermitteln in unseren Seminaren, die stets in einer

Lernkultur der Fehlerfreundlichkeit stattfinden, konkrete

Handlungsstrategien für Personen, die Allyship betreiben wollen.



Comments


bottom of page